Rhetorik-AG am HGT

Rhetorik-Wettbewerb des Rotary-Club Trier

Ergebnis 2018

Feminismus – auch und gerade heute ein aktuelles Thema. Ein flammendes Plädoyer hielt Nele Harden (11. Jahrgangsstufe, 2.v.r.) im Rahmen des Rhetorikwettbewerbs des Rotary Clubs Trier.

 

Dabei stellte sie persönliche Bezüge auf, betrachtete die Thematik sowohl in seiner Bedeutung für jede einzelne als auch in seiner gesellschaftspolitischen Bedeutung und ging auf die aktuelle #metoo Bewegung ein. Für besondere Aufmerksamkeit sorgten plastische Beispiele aus dem Alltag, die die Relevanz des Feminismus eindrucksvoll unterstrichen. Herzlichen Glückwunsch zu dieser überzeugend vorgetragenen Rede. Die Siegerehrung fand im Barocksaal der Sektkellerei Bernard Massard statt.
 
 
 S. Sauerborn

Ergebnis 2017

Wir gratulieren Karlotta Krist (Jgst.12) zum Gewinn des 2. Preises beim Rhetorik-Wettbewerb des Rotary Club Trier.

Innerhalb der Rhetorik-AG, betreut von Herrn Palm-Hoffmann, entwickeln Schülerinnen und Schüler ihre Talente der freien Rede. Karlotta hat sich hier in einer hausinternen Ausscheidung als Vertreterin des Humboldt-Gymnasiums durchgesetzt.

Sie nahm am Wettbewerb der Rotarier Trier teil, die Schülerinnen und Schüler aller Trierer Gymnasien und Berufsbildenden Schulen einladen, sich in der freien Rede zu selbstgewählten Themen vor  Jury und Zuhörern in den Räumen der IHK Trier zu präsentieren.

Mit ihrer engagierten Rede zum Thema „Warum Feminismus auch  heute noch benötigt wird“ überzeugte Karlotta die Jury  und erzielte den 2. Platz.

Sie hat sich damit auch für den folgenden Bezirksentscheid in Aachen qualifiziert.

Wir wünschen Karlotta viel Erfolg!